Die Faktoren, die den Erfolg einer Haartransplantation beeinflussen

Die technologischen Entwicklungen im medizinischen Bereich haben die Erfolgsquoten der Haartransplantation in den letzten Jahren enorm beeinflusst. Vor allem jetzt, da es viele Techniken für Patienten mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Vorlieben gibt. Im Durchschnitt liegt die Überlebensrate bei Haartransplantationen bei etwa 90-95 %. Das bedeutet, dass das aus dem Spenderbereich des Patienten entnommene und in den kahlen Bereich verpflanzte Haar als neues, gesundes Haar nachwachsen kann. Die Erfolgschancen einer Haartransplantation sind also sehr hoch, auch wenn es etwa 12 Monate dauert, bis die Ergebnisse sichtbar werden.

Welche Faktoren beeinflussen den Erfolg der Haartransplantation?

Obwohl sich die Erfolgsquoten bei Haartransplantationen im Allgemeinen im Laufe der Jahre verbessert haben, gibt es einige wichtige Variablen, die sich auf das Haarwachstum nach der Transplantation auswirken können.

Die für die Haartransplantation gewählte Methode
Es gibt verschiedene Methoden für die Haartransplantation. Die FUE- und DHI-Methode sind die in den letzten Jahren am häufigsten verwendeten Methoden.
Wenn Sie damit einverstanden sind, Ihren Kopf während der Haartransplantation zu rasieren, ist die FUE-Methode die beste Wahl, da sie die höchsten Erfolgsquoten aufweist. Die FUE-Methode hat viele Vorteile, wie z. B. optisch nicht erkennbare Narben, mehr Komfort, kürzere Erholungszeit, weniger Schmerzen, geringeres Infektionsrisiko, bessere Ergebnisse und gesünderes Haar, außerdem ist bei der FUE-Haartransplantation keine Vollnarkose erforderlich.
Wenn Sie Ihr Haar während des Eingriffs nicht rasieren möchten, sollten Sie die DHI-Methode der FUE vorziehen. Dank des „Choi“-Stifts, der bei der DHI-Methode verwendet wird, ist eine schnellere Implantation möglich und die Erholungszeit sowie das Haarwachstum sind schneller. Außerdem wird die DHI-Methode ohne einen Schnitt durchgeführt. Der Grund, warum so viele Patienten die DHI-Methode bevorzugen, ist jedoch, dass die Haare während des Transplantationsprozesses nicht rasiert werden müssen.

 

Der Typ Ihres Haares

Der Typ, die Form und die Eigenschaften Ihres Haars haben einen großen Einfluss auf den Erfolg Ihrer Haartransplantation. Afro-Haar zum Beispiel erfordert mehr Zeit und Mühe, um die gleichen erfolgreichen Ergebnisse zu erzielen wie andere Haartypen.
Bei Menschen mit dickem und lockigem Haar ist es wahrscheinlicher, dass sie weniger Grafts benötigen als Durchschnittshaare, um den Empfängerbereich zu füllen. Das heißt aber nicht, dass Menschen mit dünnem Haar keine erfolgreichen Haartransplantationen durchführen lassen können. Menschen mit allen Haartypen können sich einer Haartransplantation unterziehen, nur die Ergebnisse können von Person zu Person variieren.

 

Die Klinik, die Sie wählen, und das Personal, das Ihre Operation durchführt
Einer der wichtigsten Faktoren für eine erfolgreiche Transplantation ist die Wahl einer qualitativ hochwertigen Klinik zu einem erschwinglichen Preis. Es ist sehr wichtig, sich zu vergewissern, dass das Team, das Ihre Haartransplantation durchführen wird, qualifiziert ist und über mehrjährige Erfahrung in diesem Bereich verfügt. Einer der Fehler, den viele

Haartransplantationspatienten begehen, besteht darin, dass sie sich von unqualifizierten Kliniken operieren lassen, weil sie deren Preise niedriger finden als die der hochwertigen Kliniken. Nachdem die meisten von ihnen nicht die gewünschten Ergebnisse erzielt haben, gehen sie schließlich in eine andere hochwertige Klinik, um den Eingriff vornehmen zu lassen. Wenn es um Ihre Gesundheit geht, sollten Sie wirklich nicht sparen, sondern nach einem angemessenen Preis in einer qualitativ hochwertigen Klinik suchen. Die Wahl einer guten Klinik kann sich auch darauf auswirken, wie lange Ihre transplantierten Haare halten werden. Wenn Sie Ihre Haare von einem professionellen Team transplantieren lassen, können sie in der Regel ein Leben lang halten.

Die Nachsorge des Eingriffs

Nach der Operation werden wir Ihnen wichtige Richtlinien und Anweisungen mit auf den Weg geben, die Sie nach der Operation befolgen sollten. Einige davon sind:

Sie sollten 7 Tage lang nach der Operation keinen Alkohol trinken.
Sie sollten Ihren Kopf für mindestens 10 Tage nach der Operation vor Sonne und Staub schützen.
Sie sollten einen Monat lang nach der Operation nicht schwimmen oder in Saunen und Dampfbäder gehen.
Sie sollten sich während der Genesungsphase entspannen und einen Monat lang keine schweren körperlichen Anstrengungen unternehmen.
Waschen Sie Ihr Haar mit dem Shampoo und der Lotion, die Sie nach der Operation erhalten haben, gemäß den Anweisungen, die Ihnen nach der Operation gegeben wurden.

Unterstützende Behandlungen

Medikamente gegen Haarausfall können ebenfalls eine gute Option sein, um das Haarwachstum nach einer Haartransplantation zu verbessern. Finasterid zum Beispiel kann das Haarwachstum verbessern, indem es den Testosteronspiegel senkt. Minoxidil ist ein weiteres Medikament, das den Haarwuchs anregen kann.

 

Schlussfolgerung

Die Haartransplantation ist eine wirksame Lösung für Haarausfall mit einer hohen Erfolgsquote. Es gibt jedoch mehrere Faktoren, die den Erfolg des Eingriffs beeinflussen können. Die Wahl einer qualitativ hochwertigen Klinik mit erfahrenem Personal, die Befolgung der richtigen Nachsorgeanweisungen und die Berücksichtigung unterstützender Behandlungen können die Ergebnisse des Eingriffs verbessern. Die Beratung durch einen erfahrenen Haartransplantationschirurgen kann Ihnen helfen, die verfügbaren Optionen zu verstehen und die beste Vorgehensweise für Ihre Bedürfnisse zu bestimmen.

Andere Blogbeiträge
Erhalten Sie eine kostenlose Beratung

Let’s call you

Leave your contact information and we will call you!

Lassen Sie uns Sie anrufen

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten und wir rufen Sie an!